20.10.2022, von Florian Berger

"Helm, Jacke, Stiefel, Handschuhe und Taschenlampe?"

Damit ausgestattet ging es am letzen Samstag für sieben Junghelfer und das Jugendbetreuer Team der THW-Jugend Remscheid in die Kluterthöhle nach Ennepetal.

Durch einige der 380 Gänge führte die Jugendgruppe ein erfahrender Höhlenexperte. Robbend, krabbelnd und kriechend auf dem Bauch, wurde gemeinsam die Kluterthöhle durch teils sehr enge Gänge erkundet. In einigen schwierigen Passagen bewies sich perfekte Teamarbeit und gegenseitige Hilfsbereitschaft. Während der Führung wurde einiges über das einzigartige versteinerte Korallenriff und die unterirdischen Seen in dem Kluterhöhlensystem vermittelt. Wegen seiner Einzigartigkeit wurde es 2019 als erstes Nationales Naturmonument des Ruhrgebiets ausgezeichnet. Nach 90 Minuten Action, Abenteuer und Spannung waren alle THW´ler glücklich aber geschafft wieder draußen. Nach einer kurzen Verschnaufpause in der Unterkunft wude ein Spaßwettkampf zwischen den Jugendlichen und dem Jugendbetreuer Team in verschiedenen Disziplinen ausgetragen. Gestartet wurde mit dem Anziehen der Absturzsicherung auf Zeit. Danach hat das Team gewonnen, welches in 10 Minuten die meisten Kleiderbügel auf eine Arbeitsleine aus ca. vier Metern Entfernung werfen konnte, ohne dass sie wieder herunterfallen. Dann wurde ein Bauwerk aus Bausteinen von einer unabhängigen Person erbaut und in der Unterkunft versteckt. Jedes Team musste das Bauwerk zunächst finden, sich gut einprägen und im Jugendraum nachbauen. Das schnellere Team gewann. Die letzte Disziplin war ein Bobbycar-Rennen bei dem, verschiedene Hindernisse mit dem Fahrzeug überwunden werden mussten. Abschließend musste das Bobbycar mit verbundenen Augen zwischen zwei Verkehrsleitkegeln rückwärts eingeparkt werden. Nach einem Punktegleichstand beider Teams, haben wir den Abend bei selbst zusammengestellten Burgern und ein paar Softdrinks ausklingen lassen. Vielen Dank an den Höhlenführer Samuel und die beiden Helfer die uns mit leckeren Burgern versorgt haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.