Dortmund, 08.04.2017, von Florian Berger

Gasexplosion in Dortmund

Vier Remscheider THW Helfer waren nach einer Gasexplosion am Freitagmorgen 31.03.2017 in Dortmund im Einsatz.

Nach einer schweren Gasexplosion am Freitagmorgen (31.03.2017) rückte unser ESS-Team zunächst mit vier Helfern nach Dortmund aus.

Eine mutwillig herbeigeführte Explosion führte dazu, dass ein Reihenmittelhaus bis auf das Erdgeschoss zerstört worden war. Die angrenzenden Gebäude und das eingestürzte Objekt mussten mit dem Einsatzstellen-Sicherungssystem überwacht werden. Dazu wurden sechs Messpunkte an der Vorderseite des Gebäudes durch uns gesichert und  fünf auf der Rückseite durch das ESS-Team aus Beckum. Die Helfer waren bis Sonntag 17 Uhr im Einsatz und wurden mehrmals durchgetauscht.

Wir danken allen Beteiligten für ihren Einsatz und freuen uns, dass ihr alle wieder gesund zurückgekommen seid.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.