Remscheid, 10.12.2022

Teambuilding trifft auf Nachhaltigkeit!

Der vergangene Dienst wurde von der Fachgruppe N auf besondere Art genutzt: Sie pflanzten einen Wald! Wie kam es denn dazu?

Initiiert wurde das Ganze

von einem Helfer, der seit vielen Jahren mit seiner Motorsäge unterwegs ist und in diesem Zuge bereits eine Vielzahl von Bäumen gefällt hat. Um hierfür

einen Ausgleich zu bilden, kaufte er im Gegenzug hunderte von Jungpflanzen.

Ein anderer Helfer hatte im Zuge der Borkenkäferplage einen massiven Baumverlust verzeichnen müssen - und schnell passte da etwas zusammen und

eine Fläche für die vielen, vielen Jungpflanzen war gefunden.

Im Vorfeld zu der Bepflanzung wurde ein Theorieteil mit den Schwerpunkten "Waldentwicklung und Geschichte der Waldbewirtschaftung" durchgeführt.

Als Jungpflanzen waren sogenannte "Zukunftsbäume" ausgewählt worden, welche die aktuelle Klimaerwärmung verkraften können. Gleichzeitig soll ein Mischwald entstehen, der aus überwiegend einheimischen Arten besteht, dies sind Buche, Speierling, Elsbeere, Wildkirsche und Edelkastanie. Außerdem sind diese Bäume besonders insektenfreundlich.

Der letzte Dienst wurde von der Fachgruppe N nun dazu genutzt, auf ca. 2.000 m2 260 dieser Bäume zu pflanzen. Jeder einzelne Baum wurde mit einem Schutz gegen Verbiss ausgestattet.

Wir finden, dass dies eine großartige Aktion war, um in Zeiten der dramatischen Klimakrise ein wichtiges Zeichen für gemeinsame ökologische

Verantwortung zu setzen!



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.