Wuppertal, 13.03.2019, von Florian Berger

Acht Häuser evakuiert - ESS im Einsatz

In Wuppertal Langerfeld sind seit Sonntag Nachmittag mehrere Wohnhäuser einsturzgefährdet gewesen.

Circa 70 Menschen mussten aus den Gebäuden evakuiert werden. Das Technische Hilfswerk Ortsverband Remscheid ist mit insgesamt fünf Helfern von Sonntag bis Montag vor Ort gewesen, um mit dem Einsatzstellen-Sicherungssystem (ESS) die Gebäude abzusichern. Mit Hilfe dieser speziellen Messtechnik konnten während der gesamten Einsatzzeit Bewegungen in den Gebäuden festgestellt werden. An der Hauswand des akut einsturzgefährdeten Objektes wurden fünf Messspiegel montiert. Diese Spiegel dienten als Referenzpunkte für das Laser-Messgerät, welches so in alle Richtungen kleinste Bewegungen der Fassade aufnehmen könnte.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.