Radevormwald, 24.09.2018, von Elias El Ghorchi

Rettungsspinne bei Großbrand in Radevormwald im Einsatz

Nach einem Großbrand einer Lagerhalle vom Donnerstagmorgen im Gewerbegebiet Mermbach wurde am Sonntag Nachmittag (23. September 2018) das Technische Hilfswerk (THW) hinzugezogen.

Bilder: Elias El Ghorchi/THW OV Remscheid

Der THW Ortsverband Remscheid wurde alarmiert, um die Feuerwehr bei der Beseitigung der übrigen Glutnester, welche sich in der abgebrannten Lagerhalle befinden, zu unterstützen. Dazu kommt unsere Rettungsspinne (RS) zum Einsatz, durch welche Gebäudeteile sowie Stahlträger des eingestürzten Daches und der Wände angehoben werden können. Durch vier unabhängig steuerbare Beine, die sowohl mit Reifen, als auch Stützfüßen ausgestattet sind, ist daher auch in der Radevormwalder Einsatzstelle ein sicherer Stand des Schreitbaggers gewährleistet. In Kooperation mit der Feuerwehr konnten die verbleibenden Glutnester nach der Freilegung sofort gelöscht werden.

Durch enge Zusammenarbeit mit dem Ortsverbänden Hückeswagen (THW OV Hückeswagen), Gummersbach (THW Gummersbach) und Wermelskirchen (Technisches Hilfswerk Ortsverband Wermelskirchen) konnte am Montag gegen 19 Uhr die Einsatzbereitschaft in der Unterkunft wiederhergestellt werden. Bis zu vier ehrenamtliche Helfer aus unserem Ortsverband leisteten insgesamt 28 Stunden an der Einsatzstelle.


  • Bilder: Elias El Ghorchi/THW OV Remscheid

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.